Posts

Finaskleid

Bild
Wieder durfte ich für Fina von Finasideen Probenähen. Dieses Mal ein herrlich wandelbares Kleid, Tunika oder Bluse.
Mal wieder waren Biesen im Einsatz. Die machen echt voll was her, sehen gleich viel edler aus und sind nicht schwer zu Nähen.
Wie immer ist erst einmal die Stoffauswahl gefragt. Fast zur Jahreszeit passend, wollte ich das Kleid im Folklore- oder Trachtenstil nähen. Wenn man da mal etwas im Kopfe hat..........aber die Wirklichkeit einen einholt. Sieht doch eher wie ein Geschenk an falscher Stelle aus.......ich müsste es ja langsam mal einsehen, dass ich mit meinem kurzen Oberkörper nichts mit Gürtel usw. tragen kann.

Aber immer wieder meint man etwas ausprobieren zu müssen. Also Planänderung.
Das Kleid hat nun im Rücken ein schmales Bindeband bekommen. So fällt es taillierter und wirkt dadurch weicher.
So gefällt es mir dann doch viel besser, aber traurig war ich trotzdem. Der Trachtenlook ist dadurch aber noch nicht abgelegt. Da wird noch etwas für diese Jahreszeit Oktober genäht.


Sommer....Sonne.....Top

Bild
Genau zum richtigen Zeitpunkt kommt das neue Top von Finasideen heraus.

Sommer.........Sonne...........30 Grad, da passt das Top genau dazu.

Ich durfte wieder beim Probenähen bei Fina dabei sein. Wie das beim Probenähen dann so ist, man hat Ideen und manchmal auch eine Knoten im Kopf.
So ist es mir auch bei meinem ersten Top ergangen. Leider habe ich noch keine passende Idee parat. Vielleicht hat jemand aber eine Lösung.....wäre super.

Hier das Top in unfertigem Zustand. Das Problem sind die zu schweren Perlen die immer durch denSchlitz nach hinten fallen. Zunähen möchte ich den Schlitz natürlich nicht, aber so ist es auch keine Lösung.......




So, nun zum nächsten Top das dann auch wirklich (fast........) geklappt hat. Gut, vielleicht dürfte es ein wenig länger sein, aber ansonsten gefällt es mir.



Genäht habe ich das Top aus einem zarten Chiffonstoff in zwei Lagen. Genau da hatte ich dann auch so ein paar Knicke im Kopf. Wie was wann zusammennähen. Am Ende hat es dann ja gepasst.
Wie bei dem …

Rock Resa zum #1

Bild
Vor ein paar Tagen hat die liebe Resa von Crearesa einen super schönen, schnell genähten Schnitt eines Rockes herausgebracht. Das schöne daran ist, ich durfte mit Probenähen.

Natürlich wie es so im Näherinnenleben passieren kann, ich wusste erst einmal überhaupt nicht was ich für einen Stoff nehmen sollte.
Blau, schwarz, dezent, bunt, gemustert...............oh, die Auswahl ist immer so eine Sache.
Da lag der blau gemusterte Cordstoff schon seit Jahren für einen Rock gedacht, für einen Rock gemacht. Dachte ich jedenfalls. Heraus kam, das ich diesen absolut nicht nehmen konnte, da es doch zu wenig geeignet, sprich zu wenig dehnbar war.

Also auf zum nächsten Stoff.
Mal wieder einen Streifenstoff. Ja, und so ist es zum zweiten Mal im Näherinnenleben, es klappt nicht immer so wie man es möchte und die Covermaschine wollte die Nähte nicht so nähen. Puh, mit Hilfe von Internet bekam ich den Fehler dann doch noch heraus. Aber ich kann euch sagen, da will man für jemanden Probenähen und es klappt …

Streifenshirt der anderen Art

Bild
Vor kurzem ist mir das Buch "Alles Jersey – Shirts und Tops" in die Hände gefallen. Schöne Schnittvarianten sind dort zu finden, aber eines hat mich dann überhaupt nicht mehr los gelassen...............das etwas andere Streifenshirt.

Warum immer quer oder vielleicht auch längs........ich bin da mal für die Diagonale.



Ein einfach zu nähendes Shirt ist dies bestimmt nicht. Das fängt schon beim Zuschneiden der Teile an. Da kommt es wirklich auf Genauigkeit an und das jedes Teil extra zugeschnitten werden sollte.

Der Stoff von Pepelinchen Viscose-Jersey Punta Yarn hat dies sehr erleichtert, da sich nichts am Rand aufgerollt hat und es von der Qualität ein super Stoff ist.



Den Ausschnitt habe ich dann einfach nur umgenäht und mit der Cover vernäht.  Ursprünglich war ein Beleg vorgesehen.
Bei ganz genauem Hinsehen sieht man, dass die Streifen nicht immer 100%ig aufeinander treffen.
Das ärgert mich total.......ich als Dippelschisser wie man im Pfälzischen sagt, Hochdeutsch könnte man es …

Knotenkleid Amelie

Bild
Manchmal ist es so, man hat einen Stoff der ganz toll ist und dann liegt er zu Hause und wartet doch auf den richtigen Schnitt.

So war es bei dem Stoff von Lila Lotta Whale Story Wellen Jersey blau. 
Dann kam der Schnitt Knotenkleid Amelie von Pattydoo heraus und jetzt hatte das Stöffchen endlich seine Bestimmung gefunden.



Ja, das ist ein super Schnitt. Durch den Knoten wird das kleine Bäuchlein verdeckt und das ist ein super Effekt.

Genäht habe ich Gr. 40 ohne Änderungen mit kurzem Arm.






Vielleicht werde ich dieses Kleid zum Winter mit langem Arm noch einmal nähen. Jetzt geht es erst einmal mit anderen Schnitten weiter.





Eure 
Martina

verlinkt: MMM, AWS
Schnitt: Knotenkleid Pattydoo
Stoff: Lila Lotta Whale Story Wellen

Herzstück

Bild
Endlich kann man das Herzstück zeigen.............
Fina von Finasideen hat gestern einen neuen Schnitt herausgebracht, bei dem ich Probenähen durfte.

Die Bluse ist für Jersey und Webware geeignet, besteht aus glattem oder gekräuseltem Teil im Rücken- bzw. Vorderteil.

Hier meine Variante aus Jersey abgesetzt mit einer Paspel ungekräuselt in Gr.38 und einem kleinen Umschlag an Ärmel (eigene Version, ist nicht in der Anleitung enthalten)





Im Vorderteil sind in Brusthöhe Abnäher mit eingearbeitet, was mir sehr gut gefällt. Das Rückenteil ist ein wenig länger gehalten als das Vorderteil.

Die Webbluse habe ich ein wenig abgewandelt, da mir das gekräuselte in Vorder- bzw. Rückenteil zu viel war. So habe ich eine kleine Änderung im Schnitt vorgenommen und eine Mischung aus glatter Variante vorne und gekräuselter im hinteren Teil vorgenommen.





So ist es für mich perfekt und so werde ich auch noch eine weitere Bluse nähen.

Bei den anderen Probenäherinnen könnt ihr auch sehr schöne Varianten sehen, vor a…

Sommeroutfit komplett

Bild
oh, ich weiß, Wiederholungstäter..................eine Liese, meine Lieblingsshirt und ein Rock nach eigenem Schnitt.



Unifarbene Oberteile sind ein MUSS in der Garderobe, deshalb musste ein weißes Shirt noch genäht werden. Ganz klar bei mir, eine Liese. Dieser Schnitt geht immer.
Beim durchstöbern der Stoffe bei Pepelinchen, fiel mir dieser petrolfarbene Jersey mit Punkten ins Auge und diesen konnte ich mir für einen Rock vorstellen. Die A-Line finde ich besonders gut für mich und so habe ich aus einem gekauften Rock eine Schnitt nachgestellt. Ich finde es ganz gut gelungen und der Rock war ganz schnell fertig gestellt.





Wie auch bei der letzten Liese, habe ich das Shirt in Gr. 38 ohne weitere Änderungen genäht.



Nun wünsche ich euch noch einen schönen Tag.

Martina
verlinkt: MMM, AWS Schnitt: Shirt: Frau Liese von Schnittreif, Rock eigener Schnitt Stoff: Shirt AFS, Rock Pepelinchen