Posts

JustHim for HIM just

Bild
oder so......

Endlich mal wieder etwas für den Mann.

Ostern, ja das stand vor der Tür. Eigentlich schenken wir uns da nicht so viel.
Was lag da näher mal wieder etwas für IHN zu nähen.

Das Shirt justHim von Prülla finde ich so super schön, da es einen interessanten Armausschnitt hat.
Für den Mann finde ich, gibt es sowieso nicht viel Schnitte. Ob es an mir liegt das ich nicht so viel finde, oder ist es so???? Keine Ahnung.



Ein Sport-Shirt sollte es werden, so konnte ich endlich mal wieder meinen Plotter zum Einsatz bringen. Warum auch immer, er kommt zu kurz.
Da mein Mann sehr gerne Badminton spielt, musste es auch damit zu tun haben.



Ein Spieler im Einsatz auf der Rückseite...........



und einen Federball auf der Vorderseite.



Hier ist nochmal schön zu sehen wie die Form der Armausschnitte aussieht. Ich mag diese geschwungene Form.






Jetzt kann das Match nur noch gewonnen werden, was meint ihr............

Eine schöne Woche wünscht euch 


Martina verlinkt: creadienstag, DienstagsDinge, Handmade on Tuesd…

Cardigan Paro

Bild
Vor einigen Wochen hat mich Angelika von mynewsewingdreams angeschrieben, ob ich Lust hätte zum Probenähen des Schnittes Paro, ein neuer Schnitt von Itch-to-Stitch.

Nachdem ich mir den Schnitt angeschaut hatte,habe ich zugesagt.

Ausgesucht habe ich einen leider zu dünnen Stoff mit kleinen rautenförmigen Löchern. Er sieht zwar super aus, aber für diesen Cardigan ist er doch etwas zu dünn. Gemerkt habe ich das, als ich gezwungen war eine verkehrt genähte Naht aufzutrennen. Blut und Wasser habe ich geschwitzt.



Und so sieht der fertige Cardigan nun aus.
Ich bin mir sicher das er mir mit einem dickeren Stoff noch besser gefallen hätte. Aber für laue Sommernächte oder für die Übergangszeit ist es so genau richtig.



Genäht habe ich die Gr.6 und verändert habe ich an diesem Schnitt nichts. Bei näherem hinsehen sieht man, dass ich aus versehen die vorderen unteren Falten wie oben zugenäht habe. Dies sollte eigentlich wie im Rückenteil werden. Da der Stoff aber so empfindlich mit dem auftrennen war, …

Shirt / Bluse wie man es mag

Bild
Meine mittlerweile erwachsene Tochter möchte ab und zu etwas von mir genäht bekommen :-))))) wer hätte das einmal gedacht. Waren doch selbst genähte Sachen vor Jahren noch verpönt. So ändern sich die Dinge im Leben.

Ausgesucht hatte sie sich das Shirt oder wenn man will auch Bluse aus der Burda 4/2017 Nr. 113.
Wie das in den Burda-Heften halt so ist, werden selben die Teile so abgelichtet das man ganz genau erkennen kann wie sie von hinten aussehen. Mich stört so etwas ungemein. Man kann dies nur in der Anleitung in der Zeichnung erahnen.



Deshalb war ich auch sehr skeptisch wie dieses Oberteil eigentlich richtig aussehen sollte. Nach langem hin und her habe ich mich dann doch dazu durchgerungen den Schnitt anzugehen.

Nach dem ich mir die Anleitung durchgelesen und die dazugehörige Skizze angeschaut hatte, war mir alles etwas klarer. Dieses Bild war so im Heft abgebildet.
Vorne habe ich alles unverändert gelassen, nur im Rückenteil habe ich Veränderungen vorgenommen. Dazu komme ich noch.

So …

Lieblingsshirt Frau Liese

Bild
Zu schreiben gibt es dazu nicht wirklich viel. Ich liebe diesen Schnitt und dieser wird auch in nächster Zeit noch ein paar Mal erscheinen. Kurzarm, Dreiviertelarm und ohne Arm.


Schon drei Mal habe ich die Liese hier, hier und hier genäht. Also Wiederholungstäter...............aber das stört mich gar nicht:-)))))









Hier noch ein Bild im Sonnenschein auf meiner Bank..........auch wenn hier die Farben des Shirts nicht so schön heraus kommen.........es musste dazu..........
Der Stoff ist von Evlis-Needle und ist so ein Streichelstoff, so herrlich zu tragen.

Kurz und Knapp war heute der Beitrag, aber mehr muss es nicht immer sein. Somit wünsche ich euch allen 
schöne weitere sonnige Tage
Martina
verlinkt: RUMS Stoff: Dreieckreihen Evlis-Needle Schnitt: FrauLiese Schnittreif

Nosh-Shirt Nr. 28

Bild
Shirts gibt es wie Sand am Meer, Schnitte ebenso und immer wieder lacht einer besonders hervor.
So erging es mir mit dem Schnitt von Lillesol und Pelle, WOMAN Nr. 28.
Schlicht, einfach und doch wandelbar.

Zugeschnitten in Gr.38 hatte ich den schönen Stoff von Nosh aus dem Stoffbüro für die Langarmvariante.
Ich fand die kurze Variante nach der Anprobe dann doch passender.

Da ich durch die zuvor angedachte Langarmvariante mit dem Stoff haushalten musste, konnte ich das hintere obere Rückenteil nur geteilt zuschneiden. Das war überhaupt kein Problem, anstatt hier eine Teilungsnaht zu nähen, habe ich einfach einen Reißverschluss vernäht.

Ich finde das lockert sogar auf.  Den Schnitt finde ich so toll, weil das obere Vorder- wie auch Rückenteil bis zu den kurzen Ärmeln aus einem Teil besteht.


Somit verabschiede ich mich für heute mit einem neuen Sommershirtschnitt der wirklich nur schön ist. Euch noch einen schönen sonnigen Frühjahrstag
Martina
verlinkt: MMM, AWS Stoff: Nosh Stoffbüro Schnitt: Lillesol…

Frühlingsmantel AVA

Bild
Genau richtig zu den Frühlingstemperaturen kommt der Mantel AVA von Hedinäht ins Spiel. 

Dazu gibt es eigentlich nicht viel zu sagen. Genäht wurde er schon ganz oft von allen möglichen Näherds...........


Schnell genäht Einfach genäht Tolles Ergebnis Viele Variationsmöglichkeiten

Ich habe einen petrolfarbenen Walkstoff gewählt. Genäht in Gr.38 ohne Änderungen, nur die Ärmel habe ich um ein paar cm verlängert. Anfangs wollte ich den Mantel mit Futter versehen, habe mich dann allerdings dagegen entschieden. Der Stoff ist warm genug für den Übergang.

Einen Nachteil habe ich beim Verarbeiten dann bemerkt.............ich musste das Nähzimmer entfusseln...........Wahnsinn wie dieser Stoff Minifusseln verbreitet. Als Entschädigung ist der Stoff so toll zu verarbeiten, muss nicht versäubert werden da er nicht ausfranst.




Am Anfang habe ich noch die Variationsmöglichkeiten erwähnt. Man kann die Ärmel wie im Schnitt auch vorgegeben 3/4 lang halten, Knöpfe, Haken, Knebelknöpfe oder auch einen Reißverschluss …

Resteverwertung für Carja

Bild
Das war mal wieder eine Blitzentscheidung. Schnitt gesehen und sofort wusste ich das ist für mich..........im Kopf hatte ich noch den restlichen Jaquardstoff von Lillestoff.
Abgesetzt mit Marineblau musste es reichen und es hat genau gepasst, so soll es auch sein.

Zur Zeit tue ich mir sehr schwer in welcher Größe ich etwas nähen soll.
So oft bin ich in letzter Zeit trotz Maßnehmen des Körpers (klingt irgendwie komisch....) zu groß und einmal auch fast zu klein in der Größe gewesen.
Irgendwie bin ich jetzt total verunsichert.

Deshalb dachte ich bei dieser Jacke an die Resteverwertung.
Ich muss sagen, ich war dazu geneigt wieder zur Gr. 40 zu gehen. Irgendetwas ließ mich aber dann doch von abkommen und ich habe mich an Gr.38 gewagt.
Ich und 38............ich kann mich gar nicht mehr erinnern wann ich das so oft hintereinander getragen hatte.
Meine Stammgröße war konstant 40 über zig von Jahren.



Und nun ist eine Lieblingsjacke entstanden. Die Variante ohne Reißverschluss an den Taschen (wäre viel…