Shirt / Bluse wie man es mag

Meine mittlerweile erwachsene Tochter möchte ab und zu etwas von mir genäht bekommen :-))))) wer hätte das einmal gedacht. Waren doch selbst genähte Sachen vor Jahren noch verpönt. So ändern sich die Dinge im Leben.

Ausgesucht hatte sie sich das Shirt oder wenn man will auch Bluse aus der Burda 4/2017 Nr. 113.
Wie das in den Burda-Heften halt so ist, werden selben die Teile so abgelichtet das man ganz genau erkennen kann wie sie von hinten aussehen. Mich stört so etwas ungemein. Man kann dies nur in der Anleitung in der Zeichnung erahnen.

      

Deshalb war ich auch sehr skeptisch wie dieses Oberteil eigentlich richtig aussehen sollte. Nach langem hin und her habe ich mich dann doch dazu durchgerungen den Schnitt anzugehen.

Nach dem ich mir die Anleitung durchgelesen und die dazugehörige Skizze angeschaut hatte, war mir alles etwas klarer. Dieses Bild war so im Heft abgebildet.

Vorne habe ich alles unverändert gelassen, nur im Rückenteil habe ich Veränderungen vorgenommen. Dazu komme ich noch.


So sieht es nun bei mir bzw. meiner Tochter aus.






Am Rückenteil sind neben der Mittelfalte seitliche Raffungen vorgesehen. Uns war das zu viel des Guten und wir haben uns nur für die Mittelfalte entschieden. Der Stoff der für die seitliche Raffung mehr vorhanden war, haben ich einfach eingespart reduziert.





Hier sieht man auch schon die Form der Ärmel........die Fledermausform.



Wie ihr hier seht ist es überhaupt nicht einfach diese Farbe des Shirts zu fotografieren. Es ist die Farbe PFLAUME, also ein dunkellila wenn man so möchte.





Von der Seite kann man sehen, dass der Saum im Rückenteil durch einen Gummizug ein wenig eingezogen wird und im Vorderteil ist der Saum normal gehalten.
So wird der sehr großzügig gehaltener Stoff im Rückenteil ein wenig eingezogen.



Übrigens, genäht habe ich Gr.36 und wie so oft habe ich mit dem Beleg so meine Probleme. Ohne ihn weiter an zunähen sieht es toll aus, aber unten an der  Spitze will der Stoff beim anziehen oft auf die rechte Seite rutschen.

Meine Tochter findet es so gut und es stört sie auch nicht..........ja dann ist es ja gut.

Ich wünsche euch nun schöne Ostertage und genießt sie, die freien Tage.


Alles Liebe

Martina

verlinkt: MMM, AWS
Stoff: AfS Jersey Pflaume
Schnitt: Burda April 2017 Nr.113

Kommentare

  1. Ja, so, wie du die Bluse zeigst, würde man sich die Modellbilder in der Burda wünschen, : ).
    Ungewöhnlich , lässig und cool ist die Bluse für deine Tochter geworden und ich glaube gern, dass deine Tochter mit dem Stück zufrieden ist.
    Meine Tochter lässt sich seit ein paar Jahren auch wieder gern von mir benähen.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ab einem gewissen Alter darf man wieder für sie nähen. Macht dann auch Spaß wenn es getragen wird.
      Vielleicht ändert Burda irgendwann die Ansichten in der Zeitschrift.
      Liebe Grüße
      Martina

      Löschen
  2. Interessanter Schnitt ,ist ja auf dem Bild wirklich nicht zu erkennen. Dieses Belegproblem ist wirklich ärgerlich, habe ich auch sehr oft. Bei dicken Stoffen helfe ich mir dann mit doppelseitig klebendem Vlies aus, das funktioniert bei dünnen Stoffen natürlich nicht. Aber wenn's Deine Tochter nicht stört, ist ja alles entspannt. LG + tolle Ostern! Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Tanja für den Tipp mit dem doppelseitigen klebenden Vlies. Das muss ich mir mal für den nächsten Beleg merken.
      Liebe Grüße
      Martina

      Löschen
  3. Danke für die vielen Bilder, das war sehr interessant.
    Ich finde, dass dir eine sehr schöne, individuelle Bluse gelungen ist. Der Uni-Stoff lässt den ungewöhnlichen Schnitt sehr gut zur Geltung kommen. Bei dem schönen Ergebnis darfst du sicher bald mal wieder für deine Tochter nähen.
    Viele Grüße
    Friedalene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich ebenso wenn es dir gut gefällt. So macht es auch Spaß das Genähte teilen zu können. Vielen lieben Dank für deinen lieben Kommentar.
      Liebe Grüße
      Martina

      Löschen
  4. Das Shirt sieht ja echt toll aus, nach dem Burdabild hätte ich ja was ganz anderes erwartet. Ich schaue mir in Nähzeitschriften immer zuerst die technischen Zeichnungen an.
    LG und frohe Ostern

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich das dir das Shirt auch gut gefällt. Die technischen Zeichnungen sind halt doch immer anders als ein reelles Bild, aber schn eine Erleichterung.
      Liebe Grüße
      Martina

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über all eure positiven oder verbesserungswürdigen Kommentare, oder einfach nur über eure Wort an mich über meine Werke........vielen lieben Dank. Eure Martina

Beliebte Posts aus diesem Blog

Knotenkleid Amelie

....und Streifen gehen doch.........